Einführung

Was sind wir?

Wir sind ein internationaler Zusammenschluss von Mutterhäusern und Diakoniewerken mit Schwestern- und Dienstgemeinschaften. Wir geben dem Auftrag Jesu Christi zum Zeugnis und Dienst Gestalt. Wir gehören empfangend und gebend zur Evangelischen Kirche.

Woher kommen wir?

Als Antwort auf das Wort Christi angesichts der sozialen Herausforderungen des 19. Jahrhunderts fanden sich Frauen und Männer aus Glaubensüberzeugung zu gemeinsamer Arbeit und zu verbindlichen Gemeinschaften zusammen. Aus diesen Anfängen hat sich eine Vielfalt entwickelt, die wir als Ausdruck des Segens verstehen. Es entstanden Mutterhäuser und Werke, in denen der Dienst im Namen Jesu Christi an anderen und untereinander getan wurde.

Was verbindet uns?

Uns verbinden die biblischen Grundlagen und der daraus erwachsene Auftrag diakonischen Handelns. Wir beten miteinander und füreinander. Wir begegnen uns und suchen nach der heute angemessenen geistlichen Gestaltung unseres Lebens sowie der überkommenen und der sich neu stellenden Aufgaben. Wir sind verbunden mit anderen Schwestern- und Bruderschaften 1m Diakonat der Kirche und leben in ökumenischer Offenheit.

Was wollen wir?

Wir wollen zusammen mit unseren Kirchen das Bewusstsein für ihre diakonische Dimension und in unseren Einrichtungen das Wissen um ihren kirchlichen Charakter wachhalten. Aus der Erfahrung verbindlicher Gemeinschaft des Glaubens, Lebens und Dienstes wollen wir in der Kirche zu schwesternschaftlicher und bruderschaftlicher Diakonie beitragen und so die Verbindung von Gottesdienst und Leben aufzeigen. Wir wollen unsere Gemeinschaften stärken und zugleich offen sein für alle, mit denen wir unsere Arbeit gemeinsam tun.